Desinfektionsspender mit kontaktloser Bedienung

Desinfektionsmittel – Desinfektionsspender mit kontaktloser Bedienung

Unsere Universalspender für Desinfektionsmittel bieten den Vorteil, dass sie die Händedesinfektion kontaktlos und somit ohne jegliche Berührung – beispielsweise durch einen Knopfdruck – ermöglichen. Die berührungslose Bedienung ist essenziell für die Einhaltung strikter Hygienevorschriften in Krankenhäusern, in öffentlichen Gebäuden und in Schulen oder in Einkaufszentren.

Festinstallierte und mobile Spender für Desinfektionsmittel

Während in den Eingangsbereichen von Objekten festinstallierte Desinfektionsspender praktisch sind, empfehlen sich in anderen Bereichen mobile Lösungen. Neben Universalspendern zur Wandmontage gibt es daher Desinfektionssäulen, die mit einem stabilen Fuß auf jedem ebenmäßigen Untergrund einen Platz finden. Alle Spender eignen sich für fertige Desinfektionslösungen, die effektiv gegen Keime und Bakterien einsetzbar sind. Im Fokus steht der kontaktlose Gebrauch, der mittels einer sensiblen Sensorik erfolgt. Sobald die Hände unter den Spender gehalten werden, setzt der Mechanismus die notwendige Menge Desinfektionsmittel frei. Der Nutzer braucht die Desinfektion nur noch auf seinen Händen verteilen, wo die Wirkung umgehend durch eine keimfreie Hautoberfläche eintritt. Desinfektionsspender, die per Knopfdruck funktionieren, erfüllen die hohen Anforderungen nicht, da die Übertragung von Viren, Bakterien und Keimen durch die Berührung einer Kontaktoberfläche nicht auszuschließen ist. Die automatische Erkennung der Hände sowie die auf einen Blick erkennbare Füllstandsanzeige sind zwei Vorteile der Universalspender für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden, in Kliniken oder in Schulen und sonstigen Einrichtungen. Ob man eine feste oder eine ortsveränderliche Variante wählt, hängt in erster Linie von den Anforderungen an die Flexibilität der Anwendungsbereiche ab.

Was bei der Universalspender- und Desinfektionsmittel-Auswahl zu beachten ist

Die bereits erwähnte Säule ist praktisch, doch für Nutzer unter einer Körpergröße von 120 Zentimeter nicht geeignet. Da es sich beim Desinfektionsmittel um eine alkoholhaltige Flüssigkeit handelt, ist der Kontakt mit den Augen dringend zu vermeiden. Hochwertige Desinfektionslösungen trocknen schnell auf den Händen und hinterlassen einen angenehmen Geruch. Die hautfreundliche und angenehme Textur ist eine weitere Eigenschaft der Desinfektionsmittel, die im professionellen Gebrauch zum Einsatz kommen. Für maximale Hygiene ist es wichtig, sich auf ein Desinfektionsmittel zu berufen, das sowohl gegen Viren, gegen Bakterien und Keime sowie gegen Pilze hilft. Ein hoher Ethanol-Gehalt ist bei Desinfektionslösungen von Vorteil und schädigt die Haut nicht, wenn in der Lösung rückfettende Wirkstoffe enthalten sind. Wer einen Universalspender und Desinfektionsmittel kaufen möchte, sollte sich umfassend mit den Produkteigenschaften und den empfohlenen Einsatzbereichen beschäftigen. Nur die besten Produkte, die zum Beispiel für den Klinikeinsatz oder für die Lebensmittelindustrie empfohlen werden, überzeugen durch ihre schnelle, in weniger als 30 Sekunden erzeugte Wirksamkeit. Wichtig ist natürlich auch, dass das Desinfektionsmittel im vorhandenen Spender funktioniert. Um diesen Umstand zu gewährleisten, sollten sich Käufer vor allem auf Produkte konzentrieren, die für alle Universalspender von unterschiedlichen Herstellern geeignet sind.

Desinfektionsmittel nicht nur auf den Handflächen verreiben

Wie wird die Desinfektion richtig vorgenommen? Wichtig ist, dass der Nutzer die Handinnen- und -außenflächen gleichermaßen behandelt. Doch auch die Handgelenke und Unterarme sollten in die Desinfektion einbezogen werden. Die Einreibung erfolgt gleichmäßig und wirkt nur, wenn man die Hände anschließend 30 Sekunden an der Luft trocknen lässt. Eine anschließende Abtrocknung mit einem Hand- oder Papiertuch würde die Flüssigkeit entfernen und die vor Infektionen schützende Wirkung aufheben. Bei allen Desinfektionsmitteln handelt es sich um parfumfreie Produkte, die in Langzeittests als hautfreundlich und besonders verträglich eingestuft wurden. Die Aufbringung auf den Händen und auf den Unterarmen ist damit unproblematisch und auch für Menschen geeignet, die zu sehr empfindlicher Haut mit allergischen Reaktionen neigen. Wichtig ist, dass die hochwertigen Desinfektionsmittel in einem Spender platziert werden, der ohne Berührung die richtige Menge Flüssigkeit freigibt. Alle anderen Varianten können nicht effektiv schützen, da die Kontamination bereits beim Kontakt mit dem Knopf oder dem Hebel des Universalspenders erfolgen kann. In diesem Fall helfen die besten Desinfektionsflüssigkeiten nicht.

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten