Winterduft – Weihnachtsduft

Subtile Einstimmung auf winterliche Gemütlichkeit: Winterduft spricht das Unterbewusstsein an

Wenn im November die ersten Weihnachtsmärkte eröffnen, Glühweinflaschen ganze Regalmeter im Supermarkt füllen und man um die Lebkuchen einfach nicht mehr herumkommt, macht sich überall eine winterliche Atmosphäre breit. Draußen mag es noch so „sauen“ mit Regen, Kälte, Nebel und Windböen – für Gemütlichkeit sorgen drinnen fruchtige Düfte von Orange, Apfel und Gewürzen. Winterduft heißt das Zauberwort: Kaum etwas wirkt so subtil wie Raumduft.
Mit allen Sinnen genießen
Was macht Weihnachten eigentlich aus? Tannenbaum und Lichterglanz, Lametta-Geglitzer und beißende Kälte spielen sicherlich eine Rolle. Aber wenn man ehrlich ist, macht sich doch beim Gedanken an Weihnachten erst einmal ein warmes Gefühl breit. Das Herz geht auf, ein Lächeln zieht die Mundwinkel nach oben, die Augen beginnen zu glänzen und die Gesichtszüge werden sehr, sehr weich. Wärme breitet sich aus, und man denkt an Orangen und Äpfel, riecht den Adventskranz mit einer Mischung aus Tannenduft und Bienenwachs, meint den Glühwein auf den Lippen zu schmecken. Eine bestimmte Jahreszeit, eine Situation – Menschen genießen mit allen Sinnen. Besonders wichtig sind beim Schaffen einer bestimmten Stimmung die Sinne, die eher unterbewusst arbeiten. Der Mensch ist im Alltag sehr stark visuell geprägt: Will man ins Unterbewusstsein vordringen, arbeitet man idealerweise mit Düften. 

Die Quintessenz eines Gefühls: Eine Mischung aus feinsten Aerosolen

Man betritt einen Raum und sofort entspannt man sich. Irgendetwas in der Atmosphäre des Ortes hebt die Laune, lässt ein Lächeln um die Mundwinkel spielen, vertreibt die Sorgen. Hier ist man willkommen und fühlt sich wohl. Warum ist das so? Meist steht ein bestimmter Duft dahinter, der diese Gefühle auslöst. Feinste Aerosole in der Luft werden über die Atemluft aufgenommen und von den Rezeptoren in der Nase bemerkt. Die Signale, die von hier aus an das Gehirn weitergegeben werden, erreichen keine bewusste Ebene, sondern lösen direkt Reaktionen im Hormonhaushalt, im Stoffwechsel aus. 

Ein Duftspender ist daher immer mehr als nur ein stylishes Accessoire, das den „Mief“ im Raum übertüncht. Vielmehr geben Duftspenderdie Möglichkeit, Menschen ganz bewusst zu entspannen, neugierig zu machen, in eine bestimmte Stimmung zu versetzen. Ein paar Düfte oder Nuancen wirken bei allen Menschen eines Kulturkreises gleich, obwohl Duft und vor allem Duftpräferenzen in der Regel eine sehr individuelle Angelegenheit sind.
Winterduft ist fruchtig und leicht würzig
Was macht nun den perfekten Winterduft aus? Die meisten Menschen assoziieren eine Mischung aus fruchtigen Beeren wie beispielsweise Schwarze Johannisbeeren, Preiselbeeren und Himbeeren, im Zusammenspiel mit Orange und Apfel sowie einigen Gewürzen mit dem Winter. Es ist der Duft von heißem Glühwein, der für die meisten Erwachsenen für die kalte Jahreszeit steht. Glühwein wird mit dem Weihnachtsmarkt in Verbindung gebracht, mit Budenzauber, warmen Händen und besonderen kulinarischen Genüssen, mit Schneegestöber, Weihnachtsliedern und den nahenden Feiertagen. Kein Wunder, dass der Winterduft (Weihnachtsduft) von P + L Systems für entspannte Gesichter, Lächeln und glänzende Augen sorgt! Der Winterduft wird in zwei Duftdosen mit 270 ml Inhalt geliefert, zusammen mit dem passenden Duftspender. Damit ist der Raumduft sofort einsatzbereit. 

Zu Hause sorgt der Winterduft für die passende weihnachtliche Stimmung. Ob im November, wenn Freunde zum Essen vorbeikommen oder die Kinder mit ihren Freunden einen Spielenachmittag machen, ob im Advent beim gemütlichen Zusammensein mit Großeltern oder Nachbarn: Weihnachtsstimmung kommt so mit Sicherheit auf. Allerdings beduften auch immer mehr Unternehmen ihre Geschäftsräume: Überall dort, wo Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sich gerne aufhalten, wo Kunden und Kundinnen Zugang haben, kann in der Vorweihnachtszeit bis in den Januar hinein mit Winterduft für die passende Stimmung gesorgt werden. Der Duftspender reicht für die dezente Beduftung von Räumen mit einem Volumen von bis zu 30 qm aus. Er ist mit einer Elektronik ausgerüstet, die auf Zerstäubungsintervalle von wenigen Minuten bis zu einer halben Stunde eingestellt werden können. Jetzt kann Weihnachten kommen!

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten